Projekt ITAT4152 „DL-talent“

Fördergeber

Projektpartner

Interreg V Italien-Österreich 2014-2020 CLLD Dolomiti Live, Projekt "TALENTEREGION DOLOMITI LIVE" ITAT4152

Ziele

Mit länderübergreifenden Maßnahmen wird die Attraktivität der Makroregion Osttirol – Pustertal – Alto Bellunese für junge Talente nachhaltig erhöht. Anhand von Projekten und digitalen Events bieten wir ihnen Orientierung zu digitalen Chancen und Herausforderungen, vermitteln mit Best-Practice-Beispielen lebendige Einblicke in die digitale Transformation von Unternehmen und Institutionen, und diskutieren mit ihnen Ausbildungswege der Zukunft.

Erwartete Ergebnisse

Eine aktive Einbindung junger Talents und grenzüberschreitende Vernetzung von Schulen, Forschungs­einrichtungen und Unternehmen. Gemeinsam entwickelte und vom Projektkonsortium begleitete Leuchtturm- und Mentoring-Projekte von Unternehmen und Talents in und für die Makroregion Osttirol – Pustertal – Alto Bellunese. Die Projekte werden im Rahmen von A21DIGITAL TALENT DAY 2021 und 2022 präsentiert und prämiert.

Ausschreibung

BETREFF: Einladung zur Einreichung von digitalen Aufgabenstellungen für Projekte für Talente im Rahmen des Projektes INTERREG V Italien-Österreich 2014-2020 CLLD Dolomiti Live (Aktion 3), Projekt "TALENTEREGION DOLOMITI LIVE", ITAT 4152 + CUP B31B21002480004

 

1. KONTEXT

Talenten – insbesondere MaturantInnen, StudentInnen und jungen Start-up-Unternehmern – Anreize für Verbleib, Rückkehr und Zuzug zu bieten ist für Regionen heute wichtiger denn je. Dieses Interreg-Projekt "Talenteregion Dolomiti Live (DL‑talent)" wird von den Partnern Universität UMIT Campus Technik Lienz, Fraunhofer Italia und Confindustria Belluno Dolomiti im CLLD Dolomiti Live Gebiet (Osttirol, Hochpustertal, Alto Bellunese) umgesetzt und unterstützt die Makroregion Osttirol – Südtiroler Pustertal – Alto Bellunese dabei, die Attraktivität der Makroregion für Talente nachhaltig zu stärken. Das Projekt tut dies unter anderem, indem es auf Basis konkreter digitaler Herausforderungen Projekte mit Talenten initiiert und damit Brücken zwischen öffentlichen, privaten und unternehmerischen Akteuren einerseits und Talenten andererseits baut.

 

2. DIGITALE AUFGABENSTELLUNGEN FÜR PROJEKTE

Wir laden öffentliche, private und unternehmerische Ideengeber auf Basis nachstehender Zulassungskriterien ein, konkrete digitale Aufgabenstellungen einzureichen, auf deren Basis Talente im Rahmen von Projekten Ideen und Lösungen entwickeln können. Die besten 24 Projekt-Aufgabenstellungen in den Kategorien Leuchtturmprojekte (12 Projekte) und Mentoring-Projekte (12 Projekte) werden auf Basis der in Punkt 5 genannten Auswahlkriterien ausgewählt. Im Ergebnis werden 24 Aufgabenstellungen Talente-Gruppen, die von uns ausgewählt werden, zur Entwicklung von Lösungen angeboten. Projekte müssen bis längstens Ende Juli 2022 abgeschlossen werden.

 

Diese Ausschreibung als Einladung zur Einreichung digitaler Aufgabenstellungen für Projekte im Rahmen des eingangs genannten Interreg-Projektes erfolgt über die Homepages der drei Projektpartner, Privatuniversität UMIT Tirol, Fraunhofer Italia und Confindustria Belluno Dolomiti. Die Ausschreibung wird jeweils mindestens 14 Tage vor Ende der Einreichfrist platziert.

 

3. PROJEKTKATEGORIEN

a) 12 Leuchtturmprojekte: diese Projekte sollen im Sinne eines Leuchtturmprojektes einen Impuls für den weiteren digitalen Wandel Ideengeber der Makroregion Osttirol – Südtiroler Pustertal – Alto Bellunese – und damit der Makroregion als Ganzes – unter Einbeziehung von Talenten geben. Diese werden vom Team des Interreg-Projektes von der Problembeschreibung über die Ideenfindung und die Projektentwicklung bis zur Ergebnispräsentation begleitet werden.

b) 12 Mentoring-Projekte: bei diesen Projekten stehen einfachere Aufgabenstellungen im Fokus. Für diese meist kürzeren Projekte stellt das Projektteam des Interreg-Projektes pro Mentoring-Projekt 3 Stunden Projekt-Monitoring als Unterstützung zur Verfügung. 

 

4. ZULASSUNGSKRITERIEN & LEISTUNGSUMFANG

Zulassungskriterien:

a) alle Projekte müssen einen Nutzen für Talente und/oder für Ideengeber Ideengeber im CLLD Dolomiti Live-Gebiet (Osttirol, Südtiroler Pustertal, Alto Bellunese) und damit für die gesamte Makroregion – erbringeng

b) Projekte müssen zum Ziel des Interreg-Projektes, nämlich die Attraktivität der Makroregion für junge Menschen zu stärken, beitragen

c) Projekte müssen einen grenzüberschreitenden und innovativen Charakter haben 

d) Ideengeber können auch von außerhalb der Makroregion Osttirol – Südtiroler Pustertal – Alto Bellunese kommen und damit gewünschte (digitale) Impulse oder Know-how von außen in die Region bringen. Bei jedem Projekt muss zumindest einer der Projektpartner (öffentlicher, privater, unternehmerischer Ideengeber oder teilnehmende Talente) seinen (Wohn-)Sitz in der Makroregion Osttirol – Südtiroler Pustertal – Alto Bellunese haben.

 

Leistungsumfang:

Alle Einreicher von digitalen Aufgabenstellungen für Projekte müssen im Falle einer Auswahl ihrer Einreichung durch die Projektauswahl-Jury sicherstellen, dass sie das Projekt einer Talentgruppe (5 bis maximal 20 Personen – SchülerInnen, StudentInnen oder junge Start-up-UnternehmerInnen) von der detaillierten Beschreibung der Aufgabenstellung über die Ideen-findung und Projekterarbeitung bis hin zur Ergebnispräsentation ausreichend und qualitativ begleiten können. Dazu müssen Einreicher die entsprechenden Ressourcen bereitstellen.

Das Ziel aller ausgewählten und mit Talentgruppen verknüpften Projekte ist das engagierte Bemühen, auf Basis einer eingereichten digitalen Aufgabenstellung via Ideenfindung und Projektentwicklung zu einer Lösung zur gestellten Aufgabenstellung zu kommen.

 

5. AUSWAHLKRITERIEN

Zur Auswahl von 12 Leuchtturmprojekten und 12 Monitoring-Projekten wenden wir die nachfolgend angeführten Kriterien an. Die Bewertung erfolgt in den beiden Kategorien „Leuchtturmprojekte“ und „Mentoring-Projekte“ gesondert. Ausgewählt werden in den beiden Kategorien jeweils 12 Projekte mit der höchsten Punktezahl.

 

A. Auswahlkriterien für „Leuchtturmprojekte“ und „Mentoring-Projekte“

· Bis zu 20 Punkte: geeignetes Projekt, um zur Attraktivität der Makroregion Osttirol – Südtiroler Pustertal – Alto Bellunese für Talente beizutragen

· Bis zu 20 Punkte: Projekt mit Nutzen für Talente und/oder für Ideengeber der Makroregion Osttirol – Südtiroler Pustertal – Alto Bellunese – und damit für die gesamte Makroregion

· Bis zu 20 Punkte: Projekt trägt zum digitalen Wandel oder zur Stärkung von Innovation oder Innovations-Hubs in der Makroregion Osttirol – Südtiroler Pustertal – Alto Bellunese bei

· Bis zu 20 Punkte: das grenzüberschreitende Projekt stärkt die Vernetzung innerhalb der Makroregion Osttirol – Südtiroler Pustertal – Alto Bellunese und/oder die Vernetzung der Makroregion mit anderen Regionen

· Bis zu 20 Punkte: das grenzüberschreitende Projekt verbindet die Kompetenzen von Talenten der Makroregion Osttirol – Südtiroler Pustertal – Alto Bellunese mit Talenten von außerhalb der Makroregion

·  Bis zu 20 Punkte: innovativer Charakter des Projektes und Unique Selling Point (USP)

·  Bis zu 20 Punkte: technischer Anspruchsgrad des Projektes

·  Bis zu 20 Punkte: zeitliche und inhaltliche Angemessenheit für die Talentgruppe(n)

 

B. Weitere Auswahlkriterien für eingereichte Projekte, die als „Leuchtturmprojekte“ geeignet sind

· Bis zu 20 Punkte: Reichweite / Ausstrahlung über weite Teile der Makroregion

· Bis zu 20 Punkte: strategische Bedeutung für die Weiterentwicklung weiter Teile der Makroregion

· Bis zu 20 Punkte: Synergien / Zusammenarbeit mit anderen Projekten / Initiativen

· Bis zu 20 Punkte: Zusammenarbeit von Talenten aus verschiedenen Fachbereichen und/oder über verschiedene Schul- und Studienabschnitte

 

Die Jury zur Auswahl der Projekte besteht aus 12 Personen und setzt sich wie folgt zusammen:

· je 2 Jury-Mitglieder werden von den 3 Projektpartnern nominiert

· je 1 Jury-Mitglied wird von je einem Wirtschaftsverband in Belluno, Südtirol und Osttirol nominiert

·  3 Jury-Mitglieder werden von in Mitteleuropa ansässigen überregional tätigen und digital kompetenten Institutionen oder NGO nominiert, die von den 3 Projektpartnern gemeinsam auf Vorschlag des Lead Partners ausgewählt werden

Sollten innerhalb der Ausschreibefrist nicht genügend qualifizierte Projektvorschläge einlangen, so sind die drei Projektpartner berechtigt, um weitere Projekte zu werben und nach Abstimmung der drei Projektpartner zu vergeben.

 

6. BUDGET & AWARD

a) für Einreichungen und ausgewählte Projekte können im Rahmen dieses Interreg-Projektes KEINE Kosten Ihres Unternehmens (etwa Reise- oder Personalkosten) übernommen werden. Hinweis: Für eingereichte Projekte, die von der Jury ausgewählt werden, stellen die Projektpartner des Interreg-Projektes Projekt-Betreuungskapazitäten bereit, deren Kosten durch Interreg abgedeckt werden. Bitte beachten Sie, dass diese zurechenbaren Kosten unter Beachtung der geltenden De-minimis-Richtlinien in der De-minimis-Erklärung angeführt werden müssen.

b) ausgewählte Projekte werden durch einen Aufruf an Nachwuchsteams vergeben, die die Projekte durchführen (Punkte 3a und 3b). Diese Projekte nehmen an einer Jury-Auswahl zu einem Award teil, der im ersten Quartal 2022 und im dritten Quartal 2022 verliehen werden wird und jeweils mit € 1.000 für das Gewinner-Talente-Team dotiert ist

 

7. GEISTIGES EIGENTUM

Um eine reibungslose Ausführung des Projektes zu gewährleisten, verpflichten sich die Ideengeber und die jungen Talente gegenseitig zu einem lizenzfreien Zugriff auf die entwickelten Lösungen.

Sind Lösungen dazu geeignet, als Patent angemeldet zu werden, so ist hierfür zwischen dem Ideengeber, welcher die Aufgabenstellung bereitstellt und der Talente-Gruppe(n) eine separate Vereinbarung zu finden. Die Partner des Interreg-Projektes oder deren Beauftragte sind nicht in den Prozess zur Findung einer solchen Vereinbarung involviert.

Grundsätzlich stimmen alle Projektteilnehmer zu, dass sowohl die Beschreibungen der Aufgabenstellungen und die Ergebnisse der 12 Leuchtturmprojekte sowie jener 12 Projekte, die wir als Mentoren begleiten, als Best-Practice-Fälle allgemein zugänglich gemacht werden dürfen. Bei technologisch sensiblen Aufgabenstellungen sind auf Ersuchen jenes Unternehmens, jener Institution oder jener Person, welche die digitale Aufgabenstellung bereitstellt, Einschränkungen möglich. Auch in diesen Fällen werden die Aufgabenstellungen und Ergebnisse der Projekte allgemein kommuniziert. Jedoch nicht spezifisch beschrieben. Auch allgemein formulierte Beschreibungen von Aufgaben und Lösungen können anderen Unternehmen als Inspiration und Beispiel für einen möglichen eigenen Lösungsweg dienen.

8. TERMINE & FORMALES

Bitte beachten Sie für die Legung Ihres Angebotes folgende Punkte:

  1. Frist für die Einreichung Ihrer digitalen Aufgabenstellung und Gültigkeit
    Die Einreichungen müssen bis längstens 13. September 2021 an die E-Mail-Adresse des Projektes 
    support@whatsup.eco eingereicht werden. Die Einreichungen müssen eine Gültigkeit bis 01.10.2021 haben.
  2. Frist für die Projektumsetzung durch das Nachwuchsteam: Ausgewählte Projekte müssen bis Ende Juli 2022 abgeschlossen werden (Ideengeber müssen diese Frist gemäß den in Punkt 5 angeführten Kriterien berücksichtigen)
  3. Auswahlkriterien der besten Projekte: Die Projekte werden in den beiden Kategorien Leuchtturmprojekte und Mentoring-Projekte gereiht und die jeweils besten 12 Projekt-Aufgabenstellungen mit Talente-Gruppen verknüpft.
  4. Qualifikation und Ausführung: Projekteinreicher müssen im Falle der Auswahl der Aufgabenstellung eine qualifizierte Ansprechperson zur Verfügung stellen, die die Talente bei der Ideenfindung und Lösungserarbeitung unterstützen kann.
  5. Modalitäten für die Einreichung der Einreichungen: Die Einreichungen (siehe Vordruck im Anhang) mit allen formalen Pflichtangaben, ordnungsgemäß ausgefüllt und unterzeichnet, müssen via E-Mail an folgende Adresse gesendet werden:
    support@whatsup.eco
    Einreichungen müssen den obenstehenden Betreff mit ITAT Code enthalten und sich somit auf diese Ausschreibung beziehen.
  6. Allgemeines
    Gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und Interreg V Italien-Österreich 2014-2020 / CLLD Dolomiti Live. Die Kommunikationsrichtlinien zum Förderprogramm müssen in der Projek+tabwicklung entsprechende Berücksichtigung finden und sind zu beachten.
  7. Erläuterungsanfragen bezüglich des gegenständlichen Verfahrens: Erläuterungsanfragen und Einreichung senden Sie bitte via E-Mail an folgende E-Mail-Adresse:
    support@whatsup.eco
    a.o. Univ.-Prof. Dr. Fadi Dohnal, UMIT Tirol, Campus Technik Lienz

    Dr.-Ing. Michael Riedl, Fraunhofer Italia
    dott.ssa Cristina Seu, Confindustria Belluno Dolomiti
Anlage: Muster für Einreichungen

 

Briefkopf des Unternehmens / der Institution

 

An den Lead Partner des Interreg-Projektes
Talenteregion Dolomiti Live
Herrn Prof. Dr. Fadi Dohnal
UMIT Tirol
Campus Technik Lienz
Linker Iselweg 21
9900 Lienz

 

Datum:

 

Wir bitten Sie um Erstellung eines Themenangebotes (eine digitale Aufgabenstellung) unter Berücksichtigung der Vorgaben laut Ausschreibung und unter Verwendung nachfolgenden Rasters für Ihre digitale Aufgabenbeschreibung.


BETREFF: Einladung zur Einreichung von digitalen Aufgabenstellungen für Projekte für Talente im Rahmen des Projektes INTERREG V Italien-Österreich 2014-2020 CLLD Dolomiti Live (Aktion 3), Projekt "TALENTEREGION DOLOMITI LIVE", ITAT 4152 + CUP

DIGITALE AUFGABENBESCHREIBUNG

Beschreibung Ihrer digitalen Aufgabenstellung

 

 

 

 


Für eingereichte Projekte, die von der Jury ausgewählt werden, stellen die Projektpartner des Interreg-Projektes Betreuungskapazitäten bereit, deren Kosten durch Interreg abgedeckt werden. Alle Einreicher von digitalen Aufgabenstellungen für Projekte müssen sicherstellen, dass sie das Projekt einer Talentgruppe (5 bis maximal 20 Personen – SchülerInnen, StudentInnen oder junge Start-up-UnternehmerInnen) von der detaillierten Beschreibung der Aufgabenstellung über die Ideenfindung und Projekterarbeitung bis hin zur Ergebnispräsentation ausreichend und qualitativ begleiten können. Dazu müssen Einreicher die entsprechenden Ressourcen bereitstellen.

Das Ziel aller ausgewählten und mit Talentgruppen verknüpften Projekte ist das engagierte Bemühen, auf Basis einer eingereichten digitalen Aufgabenstellung via Ideenfindung und Projektentwicklung zu einer Lösung zur gestellten Aufgabenstellung zu kommen.

 

 

Datum und firmenmäßige Unterschrift


Der Vordruck kann hier heruntergeladen werden.

//